Bergwanderungen

Zu langjährigen Traditionen gehören die Bergwanderungen. Schamlos muss ich heute aber gestehen, dass die in die Jahre gekommenen Sänger länger denn je eher flacheres denn hügeliges Gebirge lieben. Natürlich ist Singen gesund, aber wenn auch in den Proben manchmal stehend gesungen wird heisst das noch lange nicht, dass damit die Wandermuskeln sich stark aufbauen.

 

Was aber trotz weniger Energieverbrauch geblieben ist, ist die Kameradschaft, die Fröhlichkeit und natürlich der Gesang. Richtig, gesungen wird bei solchen zweitägigen Wanderungen bei jeder sich bietende Gelegenheit. Und wenn das Lied sich im Echo der Bergwelt widerspiegelt, erinnern wir uns alle doch immer wieder, wie schön unsere Schweiz ist. Wenn ein Zuhörer den Sänger zum Dank ein Bier spendiert, so ist dies für uns Beweis, eine fröhliche Schar zu sein.

 

Wer auch eine Wanderung organisiert ist immer bedacht, eine Route zu wählen, die der Stärkeklasse an uns Sänger angepasst ist. Privilegiert für ein Zwei- oder sogar Dreibettzimmer, von denen meisten nur wenige vorhanden sind, sind natürlich die Ältesten unter uns. Für den „grösseren Haufen“ stehen aber (fast) immer komfortable Massenlager zur Verfügung. Eingebürgert und gut bewährt hat sich, dass „Schnarcher“ unter sich wetteifern.

 

Im Gegensatz zu Turnerfamilien nehmen es die Sänger eher gemütlich. Genügend Zeit, kein Stress und vor allem kein aufkommender Durst soll das Weekend vermasseln. Sicher ist es schon vorgekommen, dass die drei eben genannten Faktoren nicht eingehalten werden konnten. Die Schuld dafür aber konnte noch nie dem Organisator angehängt werden. Unfolgsam und zu grosser Durst, was zwangsläufig zu längerem Halt führt, vielleicht auch fehlendes Servicepersonal müssten dafür die Verantwortung übernehmen. Noch immer aber sind wir zur angekündigten Rückkehr wieder am Bahnhof Wallisellen von unseren Geliebten empfangen worden.

 

Nun zu Dir, lieber Leser: Habe ich in Dir etwas bewegen können? Könnte es sein, dass Du Freude am Singen hast? Dann zögere nicht und ruf mich (076 339 40 20) oder einer meiner Sängerkameraden ungeniert an.

 

Remo Manhart

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0